app9bergamo.com

  

Beste Artikel:

  
Main / Wie man Messingspäne in Wasser schmilzt

Wie man Messingspäne in Wasser schmilzt

Produktname: Messingblech, Stange, Draht. Kupferlegierung C23000, C26000, C36000. ESPI-Metalle. Ashland, OR 97520. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt!

JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. Infotrac 800-535-5053 US oder 352-323-3500 24 Stunden. Empfohlene Verwendung: Wissenschaftliche Forschung. Nicht als gefährlich eingestuft.

Sicherheitshinweise: Allgemeine Maßnahmen: Bei normaler Handhabung und Verwendung birgt die Exposition gegenüber festen Formen dieses Materials nur wenige Gesundheitsrisiken. Nachfolgende Vorgänge wie Schleifen, Schmelzen oder Schweißen können potenziell gefährlichen Staub oder Dämpfe erzeugen, die eingeatmet werden oder mit Haut oder Augen in Kontakt kommen können. An die frische Luft bringen, warm und ruhig halten, bei Atembeschwerden Sauerstoff geben. Suche medizinische Behandlung. Mund mit Wasser ausspülen. Kein Erbrechen herbeiführen.

Niemals Erbrechen herbeiführen oder einer bewusstlosen Person etwas durch den Mund geben. Kontaminierte Kleidung entfernen, Material von der Haut abbürsten, betroffenen Bereich mit Wasser und Seife waschen. Bei anhaltenden Symptomen einen Arzt aufsuchen. Spülen Sie die Augen mindestens 15 Minuten lang mit lauwarmem Wasser, auch unter den oberen und unteren Augenlidern. Kann zu Reizungen führen. Weitere Informationen finden Sie in Abschnitt 11. Keine weiteren relevanten Informationen verfügbar. Löschmittel: Verwenden Sie geeignete Löschmittel für das umgebende Material und die Art des Feuers.

Ungeeignete Löschmittel: Keine Informationen verfügbar. Spezifische Gefahren, die sich aus dem Material ergeben: Dieses Produkt birgt beim Versand keine Brand- oder Explosionsgefahr. Kleine Späne, feine Späne und Staub von der Verarbeitung können entzündlich sein. Kann unter Brandbedingungen Metalloxiddämpfe entwickeln. Spezielle Schutzausrüstung und Vorsichtsmaßnahmen für Feuerwehrleute: Vollgesichts-, umluftunabhängiges Atemschutzgerät und bei Bedarf vollständige Schutzkleidung.

Tragen Sie geeignete Atem- und Schutzausrüstung gemäß Abschnitt 8. Vermeiden Sie Staubbildung. Kontakt mit Haut und Augen vermeiden. Vermeiden Sie das Einatmen von Staub oder Rauch. Methoden und Materialien zur Aufbewahrung und Reinigung: Kehren oder Aufschöpfen.

Zur weiteren Handhabung und Entsorgung in einen geschlossenen Behälter geben. Schrott kann zum Recycling gesammelt werden. Vorsichtsmaßnahmen für die Umwelt: Darf nicht in die Kanalisation gelangen oder an die Umwelt abgegeben werden.

Vorsichtsmaßnahmen für eine sichere Handhabung: Vermeiden Sie Staubentwicklung. Sorgen Sie für ausreichende Belüftung, wenn Staub entsteht. Informationen zur persönlichen Schutzausrüstung finden Sie in Abschnitt 8. Bedingungen für die sichere Lagerung: In einem verschlossenen Behälter aufbewahren. An einem kühlen, trockenen Ort lagern. Weitere Informationen zu inkompatiblen Materialien finden Sie in Abschnitt 10. Expositionsgrenzwerte: Technische Kontrollen: Sorgen Sie für ausreichende Belüftung, um die Exposition unter den Berufsgrenzwerten zu halten.

Wann immer möglich, ist die Verwendung lokaler Absaugung oder anderer technischer Kontrollen die bevorzugte Methode zur Kontrolle der Exposition gegenüber Staub und Rauch in der Luft, um die festgelegten Grenzwerte für die berufliche Exposition einzuhalten. Verwenden Sie gute Reinigungs- und Hygienepraktiken. Verwenden Sie im Arbeitsbereich keinen Tabak oder Lebensmittel. Vor dem Essen oder Rauchen gründlich waschen. Blasen Sie keinen Staub von Kleidung oder Haut mit Druckluft ab. Atemschutz: Augenschutz: Schutzbrille. Hautschutz: Tragen Sie undurchlässige Handschuhe und bei Bedarf Arbeitsschutzkleidung.

Fest in verschiedenen Formen. Kupferfarben. Geruchsschwelle: Nicht bestimmt. Schmelzpunkt: Siedepunkt: Keine Daten. Flammpunkt: Verdunstungsrate: Obere Entflammbarkeitsgrenze: Untere Entflammbarkeitsgrenze: Dampfdruck: Dampfdichte: Relative Dichte Spezifisches Gewicht: Löslichkeit in H 2 O: Selbstentzündungstemperatur: Zersetzungstemperatur: Chemische Stabilität: Stabil unter empfohlenen Lagerbedingungen.

Möglichkeit gefährlicher Reaktionen: Zu vermeidende Bedingungen: Vermeiden Sie die Bildung oder Ansammlung von Feinteilen oder Stäuben. Inkompatible Materialien: Säuren, Halogene, Laugen, Oxidationsmittel. Gefährliche Zersetzungsprodukte: Metalloxiddampf. Wahrscheinliche Expositionswege: Einatmen, Haut, Augen.

Das gelieferte Produkt stellt keine Inhalationsgefahr dar. Bei späteren Vorgängen können jedoch Stäube oder Dämpfe entstehen, die eingeatmet werden können. Expositionssymptome: Akute und chronische Auswirkungen: Kupfer ist ein Spurenelement, das für die menschliche Gesundheit unerlässlich ist.

(с) 2019 app9bergamo.com